Universität Breslau, Breslau

Reiseführer + Bilder zu Universität Breslau in Breslau

18

Universität Breslau

Besuchen Sie auch Fotos Universität Breslau, unseren Stadtplan-Universität Breslau oder Hotels Nähe Universität Breslau.

Die Universität Breslau (polnisch: Uniwersytet Wrocławski, lat. Universitas Wratislaviensis) ist eine traditionsreiche, 1702 gegründete Universität in Breslau.

Geschichte

Bis 1945

Schon am 20. Juli 1505 unterzeichnete der aus der polnisch-litauischen Dynastie der Jagiellonen stammende Wladislaw II. (1456-1516), König von Böhmen (ab 1471) und Ungarn (ab 1490), den Gründungsakt einer Universität, die jedoch aufgrund zahlreicher Kriege nicht errichtet werden konnte.

Die seit 1638 bestehenden Vorgängereinrichtungen wurden in eine Jesuitenschule übergeführt und schließlich als Universität 1702 auf Betreiben der Jesuiten vom Kaiser Leopold I. als Hochschule für Philosophie und katholische Theologie gestiftet und als Leopoldina bezeichnet. Am 15. November 1702 wurde der Universitätsbetrieb eröffnet.
Nach der Abtretung Schlesiens durch Österreich an Preußen verlor die Universität ihren gegenreformatorischen Charakter, blieb aber als konfessionelle Hochschule für die Ausbildung des katholischen Klerus in Preußen bestehen.

Am 3. August 1811 wurde die Universität unter Einbeziehung der alten Leopoldina und der Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder durch königliche Kabinettsorder im Zuge der Neuformierung des preussischen Staates nach den Niederlagen gegen Napoleon I. vereinigt und als Schlesische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau mit fünf Fakultäten (katholische Theologie, evangelische Theologie, Recht, Medizin und Philosophie) neu gegründet. Sie war damit die erste deutsche Universität mit einer katholischen und einer protestantischen Fakultät.

Mit der Universität verbunden waren drei theologische Seminare, ein philologisches und ein Seminar für deutsche Philologie, desgleichen für romanische und englische Philologie, ein historisches, ein mathematisch-physikalisches, ein juristisches und ein staatswissenschaftliches Seminar. Ab 1842 besaß die Universität auch einen Lehrstuhl für Slawistik.Die Universität besaß 12 verschiedene naturwissenschaftliche Institute, 6 klinische Anstalten und 3 Kunstsammlungen. Zur Universität gehört seit 1881 auch ein landwirtschaftliches Institut (früher in Proskau) mit 10 Lehrern und 44 Hörern, das ein tierchemisches, ein Veterinär- und ein technologisches Institut umfasste. Die Zahl der Studierenden betrug (1884) 1.481, die der Dozenten 131.

Die Universitätsbibliothek umfasste 1885 ungefähr 400.000 Werke, darunter ungefähr 2.400 Bände Inkunabeln (bis 1500), ungefähr 250 Bände Aldinen und 2840 Bände mit Manuskripten. Sie entstand aus den Sammlungen der aufgehobenen Stifter und Klöster und den früheren Frankfurter und Breslauer Universitätsbibliotheken; zu ihr gehören auch die an orientalischen gedruckten und handschriftlichen Werken reiche Bibliotheca Habichtiana und das akademische Leseinstitut.

Ferner sind zu nennen: die Sternwarte; der botanische Garten (5 Hektar groß) mit botanischem Museum und der 1862 von einer Aktiengesellschaft angelegte zoologische Garten; das naturhistorische und das zoologische Museum; die chemischen und physikalischen Sammlungen; das chemische Laboratorium; das
pflanzenphysiologische und das mineralogische Institut; das anatomische Institut; die klinischen Anstalten; die Bildergalerie (meist aus den Kirchen, Klöstern etc. ), reich an altdeutschen Werken; das Museum für schlesische Altertümer und das Staatsarchiv für Schlesien etc.

Nach 1945

Nach der Eroberung Breslaus durch die Rote Armee wurde die Schlesische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau aufgelöst. Mit Übergabe der Stadt an Polen wurde bereits am 24. August 1945 die bis dahin deutsche Universität und die Technische Hochschule Breslau (1910 - 1945) in Hochschulen des polnischen Staates umgewandelt. Mit einer Vorlesung des Professors Ludwik Hirszfeld wurde der Lehrbetrieb am 15. November des gleichen Jahres wieder aufgenommen. Am 9. Juni 1946 wurde die polnische Universität offiziell eröffnet.

Die Tradition der alten Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität wurde gemäß Senatsbeschluss seit 1951 von der Universität zu Köln gepflegt. Seit 2003 wurde mit der neuen polnischen Universität Breslau eine Partnerschaft vereinbart.

Bereits seit 1988 besteht eine Partnerschaft mit der Ruhr-Universität Bochum.

Im akademischen Jahr 2000/01 waren 38.607 Studierende an der Universität eingeschrieben.

Im Jahre 2001 wurde die Deutsch-Polnische Gesellschaft der Universität Wroclaw (Breslau) e.V. gegründet mit dem Ziel der Völkerverständigung und des Wissenstransfers. Diese Gesellschaft umfasst alle Hochschulen der Stadt Breslau: Universität, Päpstliche Theologische Fakultät, Medizinische Akademie, Technische Hochschule, Hochschulen für Wirtschaft, Landwirtschaft, Sport, Musik und Kunst.

2005 wurde das gemeinsam von der Universität Breslau und dem DAAD finanzierte "Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien" gegründet.

Stadtplan Universität Breslau

Stadtplan Universität Breslau

Im Moment oft gebuchte Breslau-Hotels

PURO Hotel Wrocław Foto
Włodkowica 6, 50-072 Breslau
EZ ab 69 €, DZ ab 69 €
Europejski Wrocław Centrum Aufnahme
Piłsudskiego 88, 50-017 Breslau
EZ ab 41 €, DZ ab 41 €
SleepWalker Boutique Suites Ansicht
ul. Św. Mikołaja 61-62, 50-127 Breslau
EZ ab 50 €, DZ ab 37 €
Quality System - Hotel Wrocław Motiv
ul. Marcina Kromera 16, 51-163 Breslau
EZ ab 24 €, DZ ab 24 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Breslau

Unterkünfte suchen

Reservieren Sie ein günstiges Hotelangebot hier bei Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenlos bei jeder Reservierung erhalten Sie bei Citysam unseren E-Book-Reiseführer!

Stadtpläne Breslau

Entdecken Sie Breslau und die Umgebung durch unsere praktischen Straßenkarten. Direkt per Stadtplan sehen Sehenswürdigkeiten und Hotels.

Touristenattraktionen

Infos und Bilder zu Alter Jüdischer Friedhof , Breslauer Dom, St. Maria auf dem Sande, Panorama von Racławice und viele andere Sehenswürdigkeiten bekommt man dank unseres Reiseportals für diese Region.

Hotels bei Citysam

Beliebte Unterkünfte von Breslau jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels finden Sie in der Nähe von Universität Breslau und sonstigen Sehenswürdigkeiten wie Breslauer Rathaus, Kaufhaus Rudolf Petersdorff, Breslauer Dom. Außerdem finden Sie auf Citysam insgesamt 223 andere Breslau Hotels. Alle Reservierungen mit gratis PDF-Reiseführer zur individuellen Zusammenstellung.

Mercure Wrocław Centrum 4* TOP

Pl. Dominikański 1 87m bis Universität Breslau
Mercure Wrocław Centrum

Just Apartments

ul. Krawiecka 3/31 110m bis Universität Breslau
Just Apartments

City Central Apartments

ul. Świdnicka 2 120m bis Universität Breslau
City Central Apartments

Silver Apartments

ul. Krawiecka 3/1 120m bis Universität Breslau
Silver Apartments

Exclusive Apartments TOP

Krawiecka 6 130m bis Universität Breslau
Exclusive Apartments

Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Universität Breslau in Breslau Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.